home    news    konzerte    trio    atos in berlin    cds    bilder    kontakt  

Download Flyer

Flyer Download

Newsletter

Wenn Sie unseren NEWSLETTER per E-Mail erhalten möchten, senden Sie uns bitte eine E-Mail an newsletteratostriode mit dem Betreff "Newsletter".

akkordarbeit - eine musikalische heimkehr

Das ATOS Trio und seine Konzertreihe - NEU - im Konzerthaus am Gendarmenmarkt

Seit unserer Gründung im Jahr 2003 bereitet es uns nach wie vor ungemeine Freude zusammen zu musizieren: Das Repertoire für die Klaviertrio-Besetzung bietet uns immer wieder die Chance, Schätze der Musikgeschichte zu entdecken und große Meisterwerke neu zu interpretieren. Wir genießen die Freiheit als Kammermusikensemble, selbständig musikalische Entscheidungen treffen zu können und eigene Konzepte zu entwickeln.

die idee

2011 entstand in uns der Wunsch nach einer musikalischen Heimkehr, nach einer eigenen Konzertreihe in unserer Heimatstadt Berlin. "akkordarbeit" - diese Reihe soll uns Raum für neue Ideen, Kreativität und künstlerische Freiheit geben. Neben unseren Gastauftritten in der ganzen Welt werden wir hier auch selbst zu Gastgebern und werden im Rahmen der Reihe Musikerkollegen, Schriftsteller, Schauspieler und Komponisten einladen, um gemeinsam mit uns Konzertabende zu gestalten.

die konzerte

Zwei Arten von Konzerten prägen das Konzept der Reihe: In den Abendkonzerten stellen wir uns dem Publikum als Ensemble vor und nutzen außerdem die gegebenen Möglichkeiten, um mit unseren Gästen über den Tellerrand des regulären klassischen Konzerterlebnisses hinauszublicken und neue Perspektiven auf die Musik in einem besonderen Ambiente zu eröffnen. Alle Konzerte und Stücke werden von uns selbst von der Bühne anmoderiert. Der musikalische Schwerpunkt liegt immer auf dem Triospiel, mit Gästen haben wir aber auch Klavierquartett, - quintett, -sextett und -septett aufgeführt, mit Sängern und Autoren gearbeitet.

Zusätzlich werden wir immer wieder ein Mittagskonzert veranstalten, in das wir Kinder aus Schulen und Kindergärten einladen, um für sie zu musizieren und ihnen die Möglichkeit zu bieten, klassische Musik hautnah und mit zwangloser Neugier zu entdecken. Dabei werden wir von dem Moderator Jörg Lengersdorf (WDR Köln) auf fantastische und kindgerechte Art unterstützt.

Wir sind davon überzeugt, daß Musik einen wertvollen Beitrag zur Integration, Konzentration und Entwicklung eines Kindes leisten kann und möchten dies aktiv fördern. Außerdem macht es einfach Riesenspaß!

der ort

Nach 5 Jahren verabschieden wir uns vom vertrauten Heimathafen Neukölln und verlegen unsere Akkordarbeit auf vielfachen Wunsch zentral in die Mitte Berlins - in den Kleinen Saal vom Konzerthaus am Gendarmenmarkt.

Auf der Suche nach einem passenden Saal sind wir fündig geworden und freuen uns, Sie und Euch nunmehr im Kleinen Saal vom Konzerthaus am Gendarmenmarkt willkommen zu heißen. Seit fast 250 Jahren finden an diesem Ort denkwürdige (Ur- und Erst-)Aufführungen statt wie beispielsweise mit Mozart, Paganini, Liszt oder Mendelssohn.  

Uns ist es eine Ehre, an dieser Stelle aufzutreten mit einem hoffentlich vielfachen Wiedersehen und -hören mit Ihnen und Euch. Neben der hervorragenden Akustik des kleinen Saals wird Sie und Euch sicher auch das von uns zusammengestellte Programm erfreuen.

die finanzierung

Die ersten Spielzeiten der "akkordarbeit"-Serie wurden ins Leben gerufen und unterstützt durch einen Preis der Borletto-Buitoni-Stiftung. Seitdem muß sich die Serie allerdings selbst am Leben erhalten, und tut dies ausschließlich mit Einnahmen aus der Abendkasse. Dies bedeutet, daß niemand der beteiligten Musiker, weder Gäste noch Gastgeber, eine Gage erhalten, und daß die Weiterführung der Konzertserie für jede Saison neu geprüft werden muß.

Falls Sie hier mit Ideen oder Geld unterstützen können, sprechen Sie uns bitte jederzeit direkt an! Wir werden mit Freuden alle Ideen aufnehmen und diskutieren und werden uns über jegliche Unterstützung freuen, finanzieller Art oder organisatorischer.